UA-125712771-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Trächtigkeitstagebuch A-Wurf Labrador

 
 
Di, 19.03.2019

Erster Deckungstag. Sperma wandert außerhalb der Gebärmutterschleimhaut. Um die Chancen einer Befruchtung zu erhöhen, sollte der Deckakt innerhalb von 48 Stunden nach dem ersten Deckakt wiederholt werden.

Mi, 20.03.2019

Sperma wandert zu den Eileitern. Die Spermien bleiben in den weiblichen Geschlechtsorganen eine Zeitlang befruchtungsfähig. Bei den Säugetieren ist diese Zeit im allgemeinen recht kurz (ca. 24 Std).

Mi, 20.03.2019 bis Do, 21.03.2019

Sperma erreicht die Eileiter, in denen sich reife Eizellen befinden.

Do, 21.03.2019 bis Fr, 22.03.2019

Befruchtung der Eizellen (in den Eileitern).

Fr, 22.03.2019 bis So, 24.03.2019

Die befruchteten Eizellen wandern in den Gebärmutterhals.

 

Eva geht es gut!!!
Man könnte meinen, dass sie etwas ruhiger geworden ist.
Aber das sagt z.Zt. noch nicht ganz viel aus.
Wir werden weiter berichten!
 
~~~~~~~~~~~~~~
 

 

Di, 26.03.2019 bis Sa, 30.03.2019

Die Eizellen entwickeln sich zu Blastocyten.

Sa, 30.03.2019 bis Mo, 01.04.2019

Die Embryos erreichen die Gebärmutter.

 

 Eva verhält sich immer noch recht ruhig und hütet in der Zwischenzeit ihr heiß begehrtes Spielzeug ;)

~~~~~~~~~~~~~~

 

3. Woche:

Manche Hündinnen neigen in dieser Zeit zu Übelkeit durch die hormonelle Umstellung oder durch Spannungen in der Gebärmutter. Es können mehrere kleinere Mahlzeiten am Tag gefüttert werden, um gegen die morgendliche Übelkeit zu helfen. Manche Hündinnen fressen ab dem 20. Tag für einige Tage gar nichts oder zumindest sehr wenig. In der Regel pegelt sich ihr Fressverhalten danach wieder ein. Viele Hündinnen sind jetzt besonders anhänglich.

Di, 02.04.2019 bis Di, 09.04.2019

Am 19. Tag setzen sich die Keimbläschen (sog. Blastocyten) in der Gebärmutterwand fest. Diese formen embrionale Bläschen. Ab dem 21. Tag sondern viele Hündinnen zähflüssigen, klaren Schleim ab. Das ist das eindeutigste Zeichen, dass der Deckakt geklappt hat.

 

Eva hat nach wie vor guten Appetit und könnte eigentlich nur den ganzen Tag fressen ;)...die oben beschriebene 'Schleimabsonderung' konnte ich auch schon entdecken ;)...da Eva zudem auch viel, viel ruhiger und anhänglicher als sonst  ist, hoffen wir mal, dass 'es' auch wirklich geklappt hat!!!

Eva's Lieblingsplatz z.Zt., direkt unter dem Küchentisch ;)Eva's Lieblingsplatz z.Zt., direkt unter dem Küchentisch ;)

 

~~~~~~~~~~~~~~

 

Mo, 08.04.2019 bis Mo, 15.04.2019

Die Augen und die Nervenstränge im Rückenmark werden gebildet. Die Organbildung beginnt. In dem derzeitigen Zustand sind die Embryonen sehr stark defektgefährdet. Die Entwicklung der Zitzen beginnt.

 

Sa, 13.04.2019 bis Mi, 17.04.2019

Die Embroynen sind etwa walnussgroß und sind gleichmäßig im Uterus verteilt.

 

Eva's Freßverhalten hat sich immer noch nicht geändert, ihr geht es nach wie vor sehr gut.

Wir haben jetzt die Proteinzufuhr in ihrem Futter durch die Gabe von etwas 'Welpenfutter' erhöht; ich hoffe, dass sie nicht nur dadurch ein kleines Bäuchlein bekommen hat ;)

Auf jeden Fall genießt Eva zur Zeit das traumhafte Frühlingswetter!

Nächste Woche geht's zum Ultraschall,

dann haben wir endlich Gewissheit ;)

~~~~~~~~~~~~~~

 

JUHUU!!!

 

Nun ist es endlich offiziell!!!
Eva bekommt Babies!!!
 

Unser langjähriger Tierarzt konnte am 16. April per Ultraschall einige Fruchthüllen erkennen. 

Wir freuen uns riesig !!! 

Wurftermin ca. 20. Mai

 

 

~~~~~~~~~~~~~~

 

Mo, 22.04.2019

Die Ausbildung der Organe ist abgeschlossen, Zehen, Barthaare und Krallen sind bereits entwickelt. Die Föten sehen nun aus wie Hunde. Kopf und Rumpf sind unterscheidbar. Das Geschlecht ist bestimmbar. Die Fellfarbe beginnt sich zu entwickeln. Die Zitzen der Hündin werden dunkler und schwellen an, das Anschwellen der weiblichen Scham wird merkbarer.

 

Eva fühlt sich, wie auf dem unteren Bild deutlich zu sehen ist, richtig wohl. Sie genießt die täglichen 'Bäuchlein-Streicheleinheiten' und die zusätzlichen Leckereien in vollen Zügen.

Auf den täglichen Spaziergängen ist sie noch gut mit dabei, wir führen sie aber meistens an der Leine, damit sie nicht mehr über Bäche und Gräben springt.

 

 

So sehen die zukünftigen Welpen ca. am 39 Trächtigkeitstag aus :)

(Quelle: National Geographic)

~~~~~~~~~~~~~~

 

29.April 2019

 

Eva wird nun  immer runder - man sieht ihr die Trächtigkeit deutlich an! 

Alles wird etwas behäbiger...auch beim Spaziergang.

Mittlerweile hält sie sich auch komplett aus den Spielereien mit den anderen Mädels und den Jungs raus.

Eigentlich geht sie nur noch kurz raus, um ihr Geschäft zu erledigen oder wenn wir mit dabei sind- sie könnte ja sonst etwas verpassen ;)

Ihre Tageslieblingsbeschäftigungen momentan: Schlafen, Fressen und Verwöhnen lassen...

Diese Woche werden die Kleinen noch einmal so richtig wachsen und ca. 75 % ihres Geburtsgewichtes erreichen .  

 

Bildergalerie

 

~~~~~~~~~~~~~~

 

05. Mai 2019

 

Nächste Woche befindet sich Eva schon in der 8. Trächtigkeitswoche :)

Der Bauch wächst täglich und auch das Gesäuge ist schon deutlich ausgeprägt.

Eva's Appetit ist nach wie vor ungezügelt, obwohl der Bauch schon beim Hinlegen bzw. Lagewechsel  'stört' und Eva dann jedes Mal einen kräftigen Seufzer hören lässt.

Mittlerweile sind wir dabei, alle Utensilien für die Geburt zusammen zu suchen bzw. zu besorgen.

Auch die Wurfkiste wurde schon an die richtige Stelle positioniert und von Eva 'ausprobiert' und für gut befunden ;)

 

Bildergalerie

 

~~~~~~~~~~~~~~

 

08.Mai 2019

 

Heute ist ca. der 51. Trächtigkeitstag :)

Gestern konnte ich zum 1. Mal die Babys spüren, als ich die flache Hand auf Eva's Bauch legte und sie ganz entspannt war.

Es ist immer wieder ein unbeschreibliches Gefühl , wenn die Kleinen so ganz zart an die Bauchdecke klopfen und sagen , hallo wir sind da!

 

Mittlerweile hat Eva auch ihre 2. Herpesimpfung beim Tierarzt erhalten und wurde gleich durchgecheckt. Es ist alles in Ordnung!

Die Spannung steigt!!!

~~~~~~~~~~~~~~

 

14. Mai 2019

 

Die letzte Trächtigkeitswoche hat begonnen!

Eva geht es gut und sie frisst nach wie vor mit großem Appetit.

Kleine Gassirunden werden von ihr immer noch recht flott abgearbeitet ;). 

Alle Utensilien, wie z.B. Handtücher, Decken, Welpenkennzeichenstifte, Welpenwaage etc. liegen/stehen parat. 

Wir messen nun seit einigen Tagen regelmäßig Eva's Temperatur.

Die normale Temperatur schwankt je nach Rasse und Alter der Hündin zwischen 37,5 und 39,4 Grad Celsius. Gerade wegen der großen Schwankungsbreite ist es wichtig, die normale Körpertemperatur zu kennen . Wenn die Temparatur um ca. 1,5 bis 2 Grad Celsius fällt, werden die Welpen innerhalb der nächsten 6- 24 Stunden geboren.

Noch ist alles im grünen Bereich und Eva's Temperatur konstant...aber ein paar Tage darf es auch gerne noch dauern ;) 

 

Bildergalerie

~~~~~~~~~~~~~~

17. Mai 2019

 

Nachdem Eva schon am Donnerstagabend, die komplette Nacht und auch am Freitagmorgen mega unruhig war, immer wieder sehr stark hechelte, umher lief und nur leicht presste, die Austreibungswehen komplett fehlten, beschlossen meine Tochter Celine und ich am Freitag gegen 13:30 Uhr zu unserem Tierarzt zu fahren. Da es beim Deckakt im März nicht zum klassischem 'Hängen' gekommen war, wussten wir auch laut Röntgenbild, dass es ein kleiner Wurf werden wird.

Von daher wollten wir sicher gehen, dass es den 3 Babys in Eva's Bauch

noch gut geht.

Dr. Steffen machte sofort einen Ultraschall und stellte nur noch bei 2 Babys einen Herzschlag fest - wir waren natürlich traurig, wollten aber um jeden Preis die übrigen 2 Babys retten und entschlossen uns zunächst Eva's Wehen mit einer Wehenspritze zu unterstützen. Nach circa 2 Stunden sollten sich spätestens starke Presswehen einstellen, ansonsten Kaiserschnitt!

Etwas besorgt machten wir uns auf den Rückweg.

Kaum Zuhause angekommen, wurde Eva wieder sehr unruhig, entwickelte aber tatsächlich kurz darauf sehr starke Presswehen und siehe da, um 14:10 Uhr erblickte unser kleine Rüde das Licht der Welt - lebend!

Celine und ich waren sehr glücklich, uns liefen die Tränen übers Gesicht...

Eva kümmerte sich sofort sehr instinktsicher um ihren kleinen Sohn, öffnete selbständig die Fruchthülle, durchtrennte sorgfältig die Nabelschnur und putzte ihn immer wieder, um seinen Kreislauf in Schwung zu bringen.

Circa nach 1,5 Stunden entwickelte Eva wieder starke Presswehen und um 15:45 Uhr wurde unsere erste kleine Hündin geboren - mega Freude auf unserer Seite - sie lebt! 

Aber danach hieß es wieder warten :( ...ein Welpe musste ja laut Ultraschall noch geboren werden, tot oder lebend!

Die Zeit verging, nichts ging weiter, wieder keine Presswehen, aber Eva immer noch sehr unruhig...also beschlossen Celine und ich gegen 18:30 Uhr noch einmal zu unserem Tierarzt zu fahren.

Dort angekommen, erfolgte wieder ein Ultraschall und siehe da: bei dem kleinen Welpen war noch ein Herzschlag zu erkennen, also entschlossen wir uns gemeinsam, noch einmal mit einer Wehenspritze zu unterstützen. Wieder 2 Stunden abwarten, beim Ausbleiben von Presswehen, Kaiserschnitt!

Die Zeit verging, es wurde 19:30 Uhr, es wurde 20:30 Uhr, nichts passierte, außer starker Unruhe bei Eva. Langsam machten wir uns mit dem Gedanken vertraut, nochmals loszufahren, um dieses Mal einen Kaiserschnitt machen zu lassen....

Aber dann, circa um 20:50 Uhr, entdeckten wir wieder eine etwas stärkere Wehe. Ja Eva komm, du schaffst das, gib noch einmal alles...immer wieder animierten wir unsere feine Eva...bis dann einige heftige Presswehen kamen und endlich um 21:15 Uhr unsere 2. kleine Hündin LEBEND geboren wurde!

Wir können unser Glück kaum fassen! Unser TRIO in schwarz!!!

EIN WUNDER!!!

Danke, liebe Eva, dass du so tapfer durchgehalten hast!!!

  

Eva kurz vor der Geburt ihres SohnesEva kurz vor der Geburt ihres Sohnes

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?